Cities Skylines

Viele Jahre mussten Fans von Städtebausimulationen auf einen neuen hochwertigen Titel warten. EA konnte mit dem fünften Teil der Sim City Reihe so gut wie Niemanden überzeugen, zu klein waren die bebaubaren Gebiete, zu intransparent die Simulation. Und die Cities XXL Reihe verkauft seit Jahren magere Patches in immer wieder neuen Volllpreisversionen.

Mit fast chirurgischer Präzension schickte sich nun Cities: Skylines an, diese Lücke zu füllen und begeistert mit einer Städtebausim der alten Schule. Sobald die ersten Straßen verlegt, die ersten Wohnblöcke und Industriegebiete hochgezogen und an das Strom- und Wassernetz angeschlossen sind, ist es wieder da, das alte Städteplanerfieber.

Eigentlich erstaunlich, dass niemand vorher versucht hat, einfach einen klassischen Städtebauer in modernen Gewand zu zimmern. Manche Rezepte sind zeitlos. Und durch die hohe Modbarkeit, die das finnische Entwicklerstudio Clossal Order und Publisher Paradox, Cities: Skylines mit auf den Weg gegeben haben, dürfte einem auch mit diesem Rezept nicht so schnell langweilig werden.

Und jetzt muss muss ich schnell noch ein paar Verkehrsprobleme lösen.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

Latest from Spiele

Hidden Folks

Die Casualisierung in Sachen Gaming schreitet voran. Hidden Folks ist ein interaktives
Crashlands

Crashlands

Wer Don’t Starve mochte, wird auch mit Crashlands seinen Spaß haben.

Monument Valley

Die Zeit für ausgedehnte Spielesessions nimmt immer weiter ab. Gleiches gilt für

Super Rhino

Super Rhino ist schnell erklärt. Ist ein Spieler am Zug, muss er
Ab nach oben