Musik Rock & Pop Volles Programm

Flight of the Conchords – Live in London

Wenn ich eines liebe, dann ist es das erste HBO-Special von Flight of the Conchords. Die YouTube-Clips zu Songs wie Jenny, Business Time oder Hiphopopatamus vs Rhymenocerus habe ich mir x-mal angesehen. Was es leider nie gab: Ein Live-Album zu der Performance. Ich muss nämlich zugeben, dass ich Flight of Conchords live lustiger finde als in der gleichnamigen Serie.

Rund 10 Jahre später gibt es ein neues Flight of the Conchords HBO-Special. Diesmal mit Live-Album. Und leider ist es nicht so gut wie das erste Special. Ich mag es immer noch, insbesondere die mir bis dahin noch nicht so bekannten Lieder wie Stana oder Summer of 1353. Aber neues Material ist auf Live in London leider rar gesät. Und bei den alten Sachen finde ich die Auswahl für das erste HBO-Special besser. Schade, die Tracks hätte man gut als Bonus-Edition dranhängen können.

Trotzdem freue ich mich über das Wiedersehen mit Jemaine und Bret.

Veröffentlicht von

Hi, ich bin Moritz. Parole Peng ist der Ort, an dem ich Dinge ins Internet schreibe, spreche oder wild gestikuliere. Gerne über Musik, Filme und Serien, Bücher, Spiele und Netzthemen, die mir über den Weg laufen. Oder über Dinge, die mir abseits des Wegs begegnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.